Hüftprobleme? Hüftschmerzen?

Druck beim Liegen? Und was können Sie dagegen machen?

Hüftprobleme & Hüftschmerzen sind gerade beim Liegen oft ein Problem. Sanft Liegen ist die Lösung! Wir zeigen Ihnen wie dies geht.
Hüftprobleme & Hüftschmerzen sind gerade beim Liegen oft ein Problem. Sanft Liegen ist die Lösung.

Einige Menschen kennen den unangenehmen Hüftdruck oder sogar Hüftschmerz beim Liegen auf der Seite. Das stellen wir in unseren Beratungen immer wieder fest. Haben Sie auch solche Hüftprobleme? Egal, ob Sie muskuläre Spannung an der Aussenseite Ihres Gesässes oder im oberen Bereich des Oberschenkels haben, oder ob das Hüftgelenk schmerzt (in der Leistengegend): wenn die Probleme beim Liegen schlimmer sind, ist das sehr unangenehm. Das Abdrehen des oberen Beins (so eine Art Bewusstlosenlagerung) ist häufig ein Anzeichen für zu viel Druck, verursacht durch die Matratze. Dies erstaunt wenig, denn Matratzenhersteller verstärken den Hüftbereich häufig zusätzlich und das ist für Menschen mit Hüftproblemen sehr unangenehm. Wenn Sie mal auf den Boden liegen würden, auf der Seite, würden Sie sehr schnell merken können, was Druck im Hüftbereich auslöst. Gerade bei den Damen mit weiblichem Hüftschwung ist es nun mal so, dass sie ein etwas breiteres Becken haben und gerade deshalb weicher liegen sollten. Nur das weich-hängende Liegen ist dann wiederum nicht optimal für die Wirbelsäule.

 

Gibt es denn überhaupt Matratzen, die diese Problematik auffangen können? Eine Matratze, welche nur in der Hüfte eine Entlastung gibt? Häufig ist das gar nicht möglich und fördert entsprechend Hüftschmerzen. 

 

Überlegen Sie mal: woher soll die Matratze genau wissen, wo und wie viel Ihre Hüfte entlastet werden muss? Und die Taille sollte ja dann wieder gestützt sein, um ein Abknicken der Lendenwirbelsäule zu vermeiden. Und was ist mit den von oben nach unten schmaler werdenden Beinen? Das oben liegende Bein zieht auch nach unten. Was soll da die Matratze machen können? 

 

Natürlich haben Sie sich auch schon gefragt, wie viel Ihnen ein Lattenrost bringt. Doch so richtig beantworten konnten Sie sich das auch nicht, oder? Nun, es gibt spezielle Lattenroste, welche der Matratze wirklich mithelfen, Hüftprobleme zu vermeiden, Hüftschmerzen durch Entlastung zu verringern und durch das Stützen der Taille und Beine die Wirbelsäule trotzdem zu entspannen. 

 

Tipp: so entlasten Sie die Hüfte in der Seitenlage

Was Sie austesten können, sofern dies bei Ihnen möglich wäre: nehmen Sie auf der Höhe Ihres Oberschenkelknochenvorsprungs (Trochanter major) auf ca. 10-15cm die Latten des Rostes heraus. Zusätzlich legen Sie zur Stützung ein aufgerolltes Handtuch unter Ihre Taille und ein zusammen gefaltetes Frottiertuch oder ein stützendes Kissen unter die Beine (nicht dazwischen). So verteilen Sie den Druck um und entlasten den Trochanter major bzw. das Hüftgelenk.

 

Hüfte hat Druck und es gibt eine Ausweichbewegung:

Illustration: G. Köhler

Hüfte hat Platz und liegt entspannt:

Illustration: G. Köhler


Klicken Sie hier für mehr Informationen zu:


Kompetenz-Zentrum gesunder Schlaf

ruhepuls Bazzotti GmbH
Strehlgasse 24
CH - 8472 Seuzach (bei Winterthur)
T +41 52 335 41 00
F +41 52 335 41 01
info@ruhepuls.ch

Gratis Info-Vortrag

«Entspannt erwachen!

Beschwerden vermeiden!»